Nachrichten Wiesbaden | An diesem Donnerstagnachmittag (21.01.2021) gegen 17:10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Saarstraße / Erich-Ollenhauer-Straße in Wiesbaden. An dem Unfall beteiligt war ein Linienbus und ein Pkw.


Der Linienbus fuhr über rot

Der Linienbus fuhr die Erich-Ollenhauer-Straße in Fahrtrichtung Gräselberg entlang. Wie Zeugen gegenüber der Polizei mitteilten, soll der Busfahrer an der Kreuzung dann über eine rote Ampel in die Saarstraße eingefahren sein. Zeitgleich befuhr ein 22 Jahre alter Mann aus Wiesbaden mit seinem grauen Audi die Saarstraße in Richtung Innenstadt. Im Bereich der Kreuzung kam es dann zum frontalen Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Durch den Aufprall wurde der Audi-Fahrer schwer verletzt und im Anschluss vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Zudem wurde eine Person im Linienbus leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung für rund 45 Minuten komplett gesperrt, wodurch ein starker Rückstau, sogar bis auf die Autobahn A643, entstand. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro.