Symbolbild Rettungsdienst | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Ginsheim-Gustavsburg | An diesem Freitagmittag kam es gleich zu zwei Unfällen von Radfahrern im Stadtteil Gustavsburg. In beiden Fällen zogen sich die Radfahrenden Kopfverletzungen zu.


Fall 1: Gegen 11:45 Uhr befuhr ein 25 Jahre alter Mann aus Hochheim mit seinem Fahrrad die Eisenbahnbrücke von Gustavsburg kommend in Richtung Mainz. Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte der Mann. Er erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Nachdem der Mann dann durch den Rettungsdienst und einen Notarzt vor Ort erstversorgt wurde, wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Am Unfallort erklärte der Mann gegenüber den Rettungskräften, dass er alleine zu Fall gekommen sei. Zur Zeit sind der Polizei keine Augenzeugen des Vorfalls bekannt. Um den Hergang des Sturzes klären zu können, werden daher Zeugen gebeten, sich mit der Polizeistation Bischofsheim unter der Telefonnummer 06144 / 9666-0 in Verbindung zu setzen.

Fall 2: Gegen 13:15 Uhr war eine 69 Jahre alte Frau auf der Landdammstraße unterwegs. Auch sie stürzte ohne Fremdverschulden und auch sie erlitt eine Kopfverletzung, die jedoch weniger schwerwiegend war. Auch sie wurde zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.