Foto: Freiwillige Feuerwehr Wörrstadt / A. Schmitt

Nachrichten Wörrstadt | Wie die Freiwillige Feuerwehr Wörrstadt berichtet, erhielten sie in dieser Freitagnacht gleich zwei Einsatzalarmierungen. In Ensheim hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet. In Bechtolsheim brannte ein Schornstein.

 


Einsatz 1: Zunächst ereignete sich am Kronkreuz bei Ensheim ein Verkehrsunfall. Hierbei fuhr der Fahrer eines PKW über eine Verkehrsinsel und einen Kreisel. Im Straßengraben kam das Fahrzeug dann zum Stillstand. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Ölwanne des Wagens beschädigt, wodurch Betriebsflüssigkeit austrat.

Lange mussten die Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Wörrstadt allerdings nicht am Unfallort bleiben, denn die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ensheim, die ebenfalls vor Ort war, waren für den Einsatz ausreichend. An der Einsatzstelle waren zehn Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge, zwei Mehrzweckfahrzeuge und ein Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Wörrstadt im Einsatz.

Einsatz 2: Um kurz nach 2 Uhr erreichte die Freiwillige Feuerwehr die zweite Einsatzalarmierung. In Bechtolsheim brannte ein Schornstein, was den Einsatz der Drehleiter erforderte. Aufgrund der engen Straße, in der sich der Einsatzort befand, gestaltete sich die Anfahrt und die Aufstellung der Drehleiter schwierig.

Die Kräfte der Feuerwehren vor Ort hatten zuvor bereits sämtliche Vorarbeiten geleistet und mit Schwefelspänen eine Ausbreitung des Feuers verhindert. Die Freiwillige Feuerwehr Wörrstadt musste, nachdem die Drehleiter aufgebaut war, lediglich noch von dem Korb der Drehleiter aus den Schornstein mit entsprechendem Kehrwerkzeug fegen. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Bechtolsheim, Biebelnheim und Gau-Odernheim, der Einsatzleitwagen aus Flonheim sowie Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.
Von der Freiwilligen Feuerwehr Wörrstadt waren zehn Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge, ein Drehleiterfahrzeug und Kommandowagen sowie der stellvertretende Wehrleiter am Einsatzort tätig.