Foto: Chiara Forg | Boost your City

Nachrichten Mainz | An diesem Donnerstagnachmittag gegen 16:10 Uhr kam es in der Ludwigsburger Straße im Hartenberg-Münchfeld in Mainz zu einem Balkonbrand. Umgehend rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr zum Einsatzort aus und auch die Polizei war vor Ort.

-Werbung-

Brandursache war eine Zigarettenkippe

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr Mainz gegenüber Boost your City vor Ort mitteilte, war auf einem Balkon im dritten Obergeschoss des Wohnhauses ein Blumenkasten in Brand geraten. Grund dafür war eine Zigarettenkippe, die darin ausgedrückt wurde. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Flammen zügig löschen. Beschädigt wurde bei dem Brand lediglich der Bereich um den Balkon und die äußere Scheibe der doppelverglasten Fenster. Bei dem Brand kamen keine Personen zu Schaden.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr erklärte gegenüber Boost your City: „In dem Fall hatte der Bewohner Glück. Das äußere Glas der doppelverglasten Fenster ist zwar zersprungen aber das Innere hat gehalten. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätten die Flammen vermutlich auch auf die Wohnung übergegriffen.“

Zigarettenkippen gehören nicht in den Blumentopf

„Wir erleben das immer wieder, dass Leute ihre Zigaretten in Blumenkästen ausdrücken und die dann anfangen zu brennen. Viele wissen gar nicht, dass Blumenerde ziemlich schnell Feuer fängt und gut brennt. Allein in diesem Jahr ist das schon mein etwa neunter Einsatz, bei dem das die Brandursache war.“, betont der Einsatzleiter: „Man sollte seine Zigaretten wenn dann in dafür vorgesehenen Behältnissen ausdrücken. Vor allem aber nicht in Blumenerde.“

-Werbung-