Symbolfoto Rettungsdienst bei Unfall | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Ein 71 Jahre alter Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen schrammte am heutigen Donnerstagvormittag (18.04.2019) gegen 11.30 Uhr, auf der A 67, zwischen der Anschlussstelle Rüsselsheim Ost und dem Mönchofdreieck, in Höhe des Parkplatzes “Hohe Wart”, mehrere hundert Meter an der Mittelleitplanke entlang.

Ein Autofahrer erkannte, dass der Wagenlenker offenbar aus medizinischer Ursache ohnmächtig über dem Lenkrad zusammengesackt war, setzte sich daraufhin vor das verunfallte Fahrzeug und bremste es vorsichtig bis zum Stillstand herunter.

Trotz sofortiger Alarmierung der Rettungskräfte und umgehend eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der 71-Jährige später im Krankenhaus. An dem Verkehrsunfall waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt.