Landrat Ernst Walter Görisch (hinten rechts) gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern zur erfolgreichen Teilnahme am 66. Europäischen Schülerwettbewerb. Den Gratulationen schlossen sich an (v.r.n.l.): Wolfhard Hensel, Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Heiko Sippel, Geschäftsführer der Europa-Union, Steffen Burdack, Schatzmeister der Europa-Union sowie Ruth Emrich, stellvertretend für die Kreisjury.

„YOUrope – es geht um dich!“ – ein Motto mit dem der Europäische Schülerwettbewerb, der nicht nur als ältester, sondern auch als einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands gilt, bundesweit über 70.000 Schülerinnen und Schüler dazu bewegt, Europa aus der ganz persönlichen Perspektive zu erzählen und sich mit europäischen Fragestellungen auseinanderzusetzen – und das bereits zum 66. Mal. „Europa lebt vom Mitmachen – in der Gegenwart wie in der Zukunft!

So muss auch unseren Jüngsten Gehör verschafft wer-den“, betonte Landrat Ernst Walter Görisch, Vorsitzender der Europa-Union Kreisverband Alzey-Worms, die traditionell zusätzlich zu den Prämierungen auf Landes- und Bundesebene einen Kreisentscheid durchführt.

96 künstlerische Werke

Neben den Grundschulen Albig und Gundersheim haben sich in den vergangenen Monaten auch Schülerinnen und Schüler des Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums sowie des Gymnasiums am Römerkastell Alzey mit europäischen Themen auf unterschiedlichste Art und Weise beschäftigt. Daraus entstanden sind insgesamt 96 künstlerische Werke – darunter vier Videoclips –, die vielfältiger nicht sein könnten.

Die Kinder und Jugendlichen fertigten unter anderem Bilder und Zeichnungen, mit denen sie Erfindungen würdigten, die ausschlaggebend für unsere Gesellschaft waren und immer noch von Bedeutung sind. In Zeiten, in denen Fake News die öffentlichen Debatten beeinflussen, setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beispielsweise auch kritisch mit der Frage auseinander, wie sich die sozialen Medien auf die europäische Demokratie auswirken.

Motto ist zugleich ein Appell

„Es geht um Dich. Europa geht uns alle an“, so Wolfhard Hensel, Vorstandsmitglied der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, der die Preisträgerinnen und Preisträger der Schulen aus dem Landkreis Alzey-Worms zur Preisverleihung in die Kundenhalle der Sparkassenfiliale in Alzey geladen hatte.

Das Motto sei somit zugleich ein Appell aber auch eine Einladung, Europa mitzugestalten. Ihren Dank richteten Görisch und Hensel dabei insbesondere auch an die Lehrerinnen und Lehrer, die mit ihrem Engagement und der damit verbundenen Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb im Rahmen des Schulunterrichtes – ob Deutsch, Sozialkunde, Geschichte oder Bildende Kunst – einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Europage-danken zu stärken.

Besonders lobte die Kreisjury, vertreten durch Ehrhard Hütz, dass sich die Entwicklungen im Bereich digitale Schulen auch im Schülerwettbewerb widerspiegeln. So zeigten die Schülerinnen und Schüler, das digitale Medium auch kreativ zu nutzen. Aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Landkreises Alzey-Worms gingen in diesem Jahr insgesamt 29 Siegerinnen und Sieger hervor.

Ein Teil der Werke schaffte es sogar bis auf die Ebene des Bundesentscheides. Als Anerkennung für die hervorragende Arbeit, aber vor allen Dingen auch um die große Bandbreite an Ideen und Gedanken nach außen zu tragen, wer-den die Bilder bis zum 18. Juni in Form einer Ausstellung in der Kundenhalle der Sparkasse Worms-Alzey-Ried in Alzey, Bleichstraße, während der üblichen Öffnungszeiten der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht