Smbolfoto

Nachrichten Worms | An diesem Sonntag kam es gegen 02:20 Uhr zu einem schweren Gewaltverbrechen in Worms. Ein Mann wurde in der Arndtstraße zusammengeschlagen von mehreren Personen. Bei einem Notruf wurde der Polizei gemeldet, das ein Mann auf dem Boden liegen würde und er sei bewusstlos.

-Werbung-

Drei Täter flüchteten vom Tatort

Beim Eintreffen der Polizeibeamten in der Arndtstraße fliehen drei Männer zu Fuß in Richtung Hans-Dörr-Park. Durch weitere anwesende Zeugen werden die Polizisten auf die Männer aufmerksam gemacht. Zwei der drei Flüchtigen können im Bereich der Prinz-Carl-Anlage gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Beim ersten Tatverdächtigen (27 Jahre) können bei der Durchsuchung mehrere Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der zweite Tatverdächtige (38 Jahre) ist bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten. Von dem dritten Täter fehlt bisher jede Spur.

Während des Einsatzes blieb das Opfer in der Arndtstraße auf dem Boden liegend zurück. Der Mann hat mehrere schwere Verletzungen im Gesichtsbereich erlitten. Der verletzte 38-jährige aus Mannheim wehrte sich allerdings gegen die Versorgung durch den Rettungsdienst, beleidigt die Polizisten sowie die anwesenden Sanitäter des ASB-Worms. Die Beamten mussten den Mann letztendlich zur Versorgung fixieren. Zeugen etwas beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Worms unter der Telefonnummer 06241/852-0 zu melden.

-Werbung-