Nachrichten Mainz | An diesem Montagnachmittag (28.12.2020) gegen 15:15 Uhr kam es in der Robert-Schumann-Straße in Mainz-Laubenheim zu einem Wohnungsbrand mit starker Rauchentwicklung. Eine Person wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.


Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar

Wie der Einsatzleiter der der Feuerwehr vor Ort gegenüber Boost your City mitteilte, war in einer Wohnung im Kellergeschoss ein Brand ausgebrochen. Dabei entstand viel Ruß und eine starke Rauchentwicklung.

Als der Brand ausbrach, befand sich niemand in der Wohnung. Allerdings hatte eine Bekannte des Mieters den Brand bemerkt und betrat die Wohnung, um nach dem Rechten zu schauen. Die Frau wurde anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus in Mainz gebracht.

Was genau gebrannt hat sowie der dabei entstandene Sachschaden, ist bislang noch nicht bekannt. Die Wohnung ist komplett verrußt und nicht mehr bewohnbar. Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die beiden Berufsfeuerwehren aus Mainz sowie die Freiwillige Feuerwehr Laubenheim.