Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Nach ersten Erkenntnissen soll es eine Kerze gewesen sein, die am gestrigen Samstagabend (16.02.2019) in der Liegnitzer Straße im Wiesbadener Stadtteil Bierstadt einen Wohnungsbrand auslöste.

Gegen 22:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte über Notruf darüber informiert, dass es in einer Wohnung in einem 5-stöckigen Mehrfamilienhaus in Erdgeschoss brennt. Feuerwehren der Wachen 2 und 3 sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Bierstadt und Erbenheim wurden in die Liegnitzer Straße entsandt.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass in einer Erdgeschosswohnung Mobiliar brannte. Mit drei Atemschutztrupps konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss waren noch umfangreiche und zeitintensive Nachlösch- und Belüftungsarbeiten erforderlich.

Evakuierte Bewohner gut betreut

Zur Behandlung und Betreuung der evakuierten Bewohner wurde neben dem Rettungsdienst zusätzlich noch die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) eingesetzt. Die evakuierten Bewohner wurden im Betreuungsbus der Feuerwehr versorgt.

Während des Einsatzes wurden die verwaisten Feuerwachen 2 und 3 durch die Freiwilligen Feuerwehren Breckenheim, Igstadt, Kastel und Kostheim besetzt.