Quelle: Spendenaufruf auf "gofoundme"

Die 12-jährige Wiktoria aus Budenheim hat noch einen letzen Wunsch. Mit diesem Hilferuf wenden sich Freunde der Familie an die Öffentlichkeit.  Um die benötigten 30.000 Euro aufzubringen, haben sie eine Spendenkampagne über gofoundme ins Leben gerufen.

Wiktoria leidet schon fast ihr ganzes Leben an dem Louis-Bar-Syndrom. Diese Krankheit ist ein primärer Immundefekt, der eine Reihe von Organen betrifft und unheilbar ist. Die Lebenserwartung ist in den meisten Fällen nicht höher als 20 Jahre. Aufgrund dieser Krankheit ist Wiktoria schon fast ihr ganzes Leben auf die Hilfe anderer angewiesen.

Da sie fast nichts mehr alleine schafft, ist sie auf die Pflege ihrer Eltern angewiesen und braucht auch einen Rollstuhl.

Ärzte können nichts mehr für Wiktoria machen

Vergangenen Dienstag (05.02.2019) wurde sie, nachdem sie nur noch erbrochen und innerhalb weniger Wochen gut 15 Kilogramm abgenommen hatte, als Notfall in die Universitätsmedizin in Mainz eingeliefert.

Dort entdeckten die Mediziner eine Krebsart, der sich bereits über den ganzen Bauchraum ausgebreitet hatte. Durch ihre Vorerkrankung werden die Krebszellen so verändert, dass die Ärzte nach mehreren Untersuchungen den Eltern mitteilten, dass sie nicht mehr für Wiktoria tun können. Selbst eine Chemo Therapie würde bei ihr nicht anschlagen und ihr nur noch mehr Schaden zufügen.

Auf Wunsch von Wiktoria und im Sinne der Familie wird sie  medikamentös so eingestellt,  dass sie ihre letzte gemeinsame Zeit zu Hause verbringen können.

Ein mal mit einem Delphin schwimmen

Wie der Vater Boostyourcity | Rhein-Main-Nachrichten gegenüber bestätigte, sei es Wiktorias größter Wunsch einmal im Leben mit Delphinen schwimmen zu können.

Mit dieser Hilfsaktion versuchen die Organisatoren nun Wiktoria ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen und ihr gemeinsam die letzten Momente mit ihren Eltern und den beiden Geschwistern (7 und 13 Jahre) so schön und angenehm wie möglich zu gestalten.

Wiktoria wünsch sich nichts mehr als einmal in ihrem Leben mit Delfinen schwimmen zu können. Um das Geld hierfür zusammen zu bekommen hatten Giovanni-Ernst und Marlena Plappert nun die Spendenaktion über gofoundme ins Leben gerufen.

JETZT HIER SPENDEN -KLICK-


 

1 KOMMENTAR

Comments are closed.