Nachrichten Wiesbaden | Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden und der Parkhausbetreiber CONTIPARK tragen zur Wiederbelebung der Wiesbadener Innenstadt mit einer gemeinsamen Aktion bei. Die Parkgebühren im RheinMain CongressCenter sind seit diesem Montag drastisch gesenkt worden.

-Werbung-

Parkgebühren sinken um über 50 Prozent im Tageshöchstsatz

Der Parkhausbetreiber CONTIPARK hat den regulären Tageshöchstsatz im RheinMain CongressCenter auf 4,50 Euro gesenkt. Das ist eine Senkung von 5,50 Euro ab diesem Montag. Der Tageshöchstsatz lag zuvor bei 10,00 Euro.

Mit der P-Card, der für Privatpersonen gebührenfreien CONTIPARK-Kundenkarte, sinkt der Tageshöchstsatz sogar auf nur noch 3,- Euro. Mit der P Card können Autofahrer an fast 450 Standorten in Deutschland preisgünstiger und vor allem auch kontaktlos parken. Die P Card ist ganz einfach online über www.mein-contipark.de/p-card zu bestellen.

Der Wiesbadener Bürgermeister Dr. Oliver Franz:

„Eine vitale und attraktive City gibt es nur mit hoher Publikumsfrequenz und hoher Kaufkraft aus der Stadt und dem Umland. Nach der Einzelhandelsstudie der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH Köln (GMA) sind es gerade die Einpendler aus dem Umland, die mit dem Auto anfahren, die vergleichsweise viel Geld in der Innenstadt ausgeben. Ohne diese Umsätze kann der Einzelhandel kaum überleben. Das müssen wir zur Kenntnis nehmen, ob es uns gefällt oder nicht. Das ein oder andere Parkhaus in der Stadt war zuletzt schon zu teuer. Das kann Besucher der City durchaus abschrecken. Zudem sind viele Parkplätze aufgrund von verkehrspolitischen Entscheidungen der letzten Zeit weggefallen. Geringere Parkgebühren bringen mehr Publikumsverkehr in die Stadt und in die Fußgängerzone und das nicht nur in den Zeiten von Corona, sondern auch danach. Übrigens: Auch für die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener ist das Auto nach wie vor das Fortbewegungsmittel Nummer eins. So werden laut einer Befragung der TU Darmstadt im Auftrag des RMV 49 Prozent der Wege mit dem Auto zurückgelegt.“



CONTIPARK Geschäftsführer Michael Kesseler

„Die CONTIPARK-Unternehmensgruppe freut sich sehr, die Stadt Wiesbaden bei ihren Bemühungen um die Wiederbelebung des wirtschaftlichen Lebens in der Innenstadt und die Menschen bei ihrem Bedürfnis zur individuellen Mobilität zu unterstützen. Durch die gemeinsame Entscheidung, das Parken im RMCC kostengünstiger zu machen, möchten wir Anreize schaffen, damit die Menschen in Wiesbaden und den umliegenden Regionen die Innenstadt und deren Angebote wieder frequentieren. Das moderne Parkhaus RMCC bietet eine ausgezeichnete Innenstadtlage, um von dort alle Bereiche des öffentlichen Lebens gut zu Fuß erreichen zu können und verfügt über ausreichende Kapazitäten“

Die neuen Preise im RMCC im Überblick (gültig ab dem 15. Juni):

Regulär
Je angefangene Stunde 1,50 Euro
Höchstsatz (24 Stunden) 4,50 Euro

P-Card
Je angefangene Stunde 1,00 Euro
Höchstsatz (24 Stunden) 3,00 Euro
Abendpauschale entfällt.

-Werbung-