Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Am Dienstag (27.08.2019) brannte im Bereich des Wiesbadener Waldschlosses eine Waldfläche von ca. 500 Quadratmetern. Der Bereich befand sich auf der Gemarkung der Stadt Taunusstein. Bei solchen Einsätzen unterstützen sich die Feuerwehren unterschiedlicher Städte gegenseitig und bekämpfen den Brand gemeinsam. Die Technik der Feuerwehren ist kompatibel und die Führungskräfte sind aufeinander abgestimmt, so dass solche Einsätze reibungslos laufen.

Im Einsatz waren von Feuerwehr Wiesbaden drei Löschfahrzeuge und der Einsatzleitdienst. Eine besondere Herausforderung bei Waldbränden ist die Löschwasserversorgung. Die Feuerwehr Wiesbaden brachte im Laufe des Einsatzes mit ihren Fahrzeugen insgesamt 12.000 l Wasser an die Einsatzstelle und stellte somit sicher, dass der Feuerwehr Taunusstein nie das Wasser ausging.

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Im Einsatz war außerdem der Polizeihubschrauber. Die Piloten unterstützen die Feuerwehr bei der Suche nach weiteren Brandherden. Aus der Luft und mit dem Einsatz von Wärmebildkameras haben sie einen guten Überblick.

Die Feuerwehr erinnert in diesem Zusammenhang alle Naturfreunde daran, dass sich in Zeiten langer Trockenheit die Waldbrandgefahr erhöht. Informieren Sie sich vor dem Betreten von Wald- und Heidegebieten über die aktuelle Waldbrandwarnstufe und folgen Sie den Empfehlungen der Behörden.

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Rauchen Sie nicht, entzünden Sie keine offenen Feuer und parken Sie nicht auf ausgedörrten Grünflächen. Melden Sie jedes Feuer sofort unter der europäischen Notrufnummer 112.