Foto: Blaulichtbooster

Am heutigen späten Donnerstagnachmittag kam es am Wiesbadener Hauptbahnhof zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Bussen sowie 4 beteiligten PKW. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen, ist gegen 16:30 Uhr ein Stadtbus in eine Bushaltestelle am Hauptbahnhof gekracht. Der Gelenkbus (Linie 27) ist zuvor den 1. Ring runter gerollt, hat dann einen Grünstreifen überfahren und dann in eine Bushaltestelle am Hauptbahnhof gefahren. Dabei kollidierte er noch mit einem weitern Bus und vier anderen PKW.

Bei dem Unglück wurden zwei Menschen schwer, vier Menschen mittelschwer und eine Mensch leicht verletzt. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund zurzeit aus und geht von einem technischen oder menschlichen Versagen aus.

Die Einsatzkräfte sind noch vor Ort. Der Bereich um den Wiesbadener Hauptbahnhof sollte derzeit weiträumig umfahren werden.