Nachrichten Wiesbaden | In dieser Sonntagnacht gegen 2:00 Uhr kam es in der Murnaustraße im Bereich des Kulturparks in der Landeshauptstadt Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 17 Jahre alter Jugendlicher mit einem Messer verletzt.

-Werbung-

Der Jugendliche aus dem Rheingau-Taunus-Kreis soll mit einem ebenfalls 17-jährigen Begleiter unterwegs gewesen sein, als sie mit einer Gruppe junger Männer in Streit gerieten. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll einer der jungen Männer ein Messer gezogen und den Jugendlichen damit am Hals verletzt haben.

Der Angreifer und seine Begleiter flüchteten im Anschluss an die Tat. Der Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten den Verletzten zunächst vor Ort. Dann wurde der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht, aus dem er in der Zwischenzeit wieder entlassen werden konnte. Die Polizei hat umgehend eine Fahndung eingeleitet, welche bislang aber erfolglos verlief. Beamte der Kriminalpolizei waren im Bereich des Tatorts zur weiteren Spurensicherung und Ermittlung im Einsatz.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen: 

  • Etwa 18 bis 20 Jahre alt
  • circa 180 cm groß
  • südländisches Erscheinungsbild
  • kurze Haare
  • Drei-Tage-Bart
  • Baseball Kappe
  • weißes langärmliges Polo-Shirt
  • helle Jeanshose
  • Umhängetasche

Wie die Polizei mitteilte, hielten sich zum Tatzeitpunkt mehrere kleinere Personengruppen in dem Bereich auf. Einige von ihnen sollen bereits vor dem Eintreffen der Polizei gegangen sein. Zeugen werden daher gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 – 3450 bei den Beamten der Wiesbadener Kriminalpolizei zu melden.

-Werbung-