Foto: Tierheim Wiesbaden

Vergangenen Donnerstag (25.07.2019) entdeckten Mitarbeiter der Europa-Apotheke in der Wiesbadener Rheinstrasse einen Karton vor ihrer Apotheke und trauten ihren Augen nicht, als sie diesen öffneten.

Bei Temperaturen von 38 Grad blickte den Mitarbeitern ein kleines Katzenbaby verängstig entgegen. Sofort nahmen diese sich der kleinen, völlig dehydrierten und verflohten Katze an und versorgten das Baby.

„Die ehemaligen Besitzer haben bei diesen Temperaturen bewusst den Tod des Tieres in Kauf genommen“, so eine Mitarbeiter des Tierheimes Wiesbaden.

Das Tierheim weist darauf hin, dass Aussetzen von Tieren kein Kavaliersdelikt ist und entsprechend bestraft wird.“ Wir bringen deshalb grundsätzlich jeden Vorfall zur Anzeige.“

Wer Hinweise über die Herkunft des Tieres geben kann, meldet sich bitte im Tierheim Wiesbaden unter 0611-74516 oder per E-Mail: th-leitung@tierschutzverein-wiesbaden.de.