Symbolbild Polizei

Nachrichten Wiesbaden | Am heutigen Donnerstagmorgen (08.10.2020) gegen 8:50 Uhr kam es zu einem Großeinsatz der Polizei in der Eschbornstraße in Wiesbaden. Der Bereich wurde zudem von der Polizei großräumig abgesperrt.

-Werbung-

Ein Zeuge hatte Schüsse gehört

Kurz zuvor hatte ein Zeuge sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, er habe aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Schüsse gehört. Die Beamten machten sich daraufhin auf den Weg zu der gemeldeten Adresse und sperrten den Bereich ab. Nachträglich wurden auch noch Spezialkräfte der hessischen Polizei hinzugezogen, um bei dem Einsatz zu unterstützen.

Die Polizei versuchte daraufhin Kontakt zu den Personen in der entsprechenden Wohnung aufzunehmen, was jedoch nicht gelang. Gegen 12:00 Uhr betraten die Polizisten dann die Wohnung und trafen dort zwei Männer im Alter von 45 und 47 Jahren an. Die Männer wurden von den Beamten vorläufig festgenommen.

Im Rahmen einer Durchsuchung konnten keine Schusswaffen aufgefunden werden, es ist daher noch unklar, was die gemeldeten Geräusche verursacht hatte. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand und die beiden Männer wurden nach der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle wieder entlassen.

-Werbung-