Symbolfoto Streifenwagen Polizei Boostyourcity
Polizei Symbolbild | Foto: Mettmann

Nachrichten Wiesbaden | An diesem Donnerstagabend gegen 21:25 Uhr fuhr ein Autofahrer in den Park der Robert-Krekel-Anlage in Wiesbaden-Biebrich und steuerte dort geradewegs auf eine Personengruppe zu.

-Werbung-

Der 40 Jahre alte Autofahrer war zunächst auf der Rathausstraße unterwegs. Dann steuerte er sein Fahrzeug in den Park und fuhr direkt auf eine Personengruppe zu. Auf seinem Weg dorthin mussten ihm schon mehrere Passanten ausweichen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Als der Autofahrer bei der Personengruppe angekommen war, hielt er das Fahrzeug an. Ein Zeuge berichtete gegenüber der Polizei, der Mann habe dann mit einer Schusswaffe auf die Personen gezielt.

Als weitere Zeugen versuchten den 40-Jährigen zu überwältigen, flüchtete dieser auf die Rathausstraße in Richtung Rheinufer. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein und konnte den Mann kurze Zeit später in Mainz festnehmen. Die vom Zeugen genannte Schusswaffe konnte nicht bei dem Mann aufgefunden werden.

Einer der Passanten, der in das Geschehen im Park eingreifen wollte, wurde bei dem Vorfall leicht an der Hand verletzt. Zudem geht die Polizei aktuell davon aus, dass die Hintergründe der Tat im privaten Bereich liegen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 – 3452540 mit der Polizei in Wiesbaden in Verbindung zu setzen.

-Werbung-