Mitte März konnte die Polizei eine Frau in Mainz-Gonsenheim festnehmen, bei der mehrere Gegenstände, die augenscheinlich aus Einbrüchen stammen müssten, festnehmen. Schon vor gut vier Wochen konnten mehr als 200 Zufallsfunde sichergestellt werden. (unser Bericht vom 14.03.2019)

Inzwischen konnten weitere markante Gegenstände, die vermutlich Diebesgut darstellen, fotografisch gesichert werden

Mit Original-Schlüsseln Zugang zu den Wohnungen

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürfte sich die Beschuldigte vermutlich mit Original-Schlüsseln Zugang zu Wohnhäusern verschafft haben, die sie zuvor aus offen stehenden Fahrzeugen entwendet hat.

Teilweise wurden durch die Täterin auch Schlüssel benutzt, die durch die Geschädigten vergessen wurden von der Haustüre abzuziehen.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass darüber hinaus an einigen Tatobjekten die Haustüren, Terrassentüren oder Fenster nicht ordnungsgemäß verschlossen waren.

Die Polizei rät deshalb in diesem Zusammenhang: Bitte achten Sie darauf, Ihre Wohnung und Ihr Fahrzeug abzuschließen und die Schlüssel sicher zu verwahren!

Schlüssel

Uhren

Schmuck

Diverses

Weitere Infos zu den Gegenständen auf der Seite der Polizei Rheinland-Pfalz

227 Gegenstände aus Einbrüchen in Gonsenheim gesichert – Polizei sucht jetzt die Eigentümer