Foto: Tasso e.V.

Na, haben Sie schon die ersten Weihnachtsgeschenke besorgt? Oder gehören Sie zu den Menschen, die noch am 23. Dezember hektisch durch die überfüllte Innenstadt laufen, um das Passende für einen geliebten Menschen zu finden? Oder haben Sie mit der Tradition der Weihnachtsgeschenke ganz gebrochen und verzichten darauf?

Letztlich ist es jedem selbst überlassen, mit welcher Lösung er zufrieden ist. Grundsätzlich ist Schenken aber eine schöne Sache, die nicht in Stress ausarten sollte. Denn – was wir beim Schenken oft vergessen – es geht nicht darum, jemanden irgendein teures Produkt zu übergeben, sondern darum, sich die Zeit für einen anderen Menschen zu nehmen und intensiv zu überlegen: Was gefällt ihm? Was macht ihn glücklich? Womit kann ich ihm eine Freude machen?

Gemeinsame Zeit schenken

Das ist auch der Grund, warum viele Menschen ihren Haustieren etwas schenken wollen. Natürlich machen sich Hund und Katze oft nicht viel aus Sachen und freuen sich vor allem über gemeinsame Zeit mit ihren Menschen oder etwas leckeres zu Futtern: Aber letztlich sind auch das Dinge, die wir ihnen bewusst schenken können.

Wie wäre es beispielsweise damit, das Vorhaben mit der Katze neue Tricks einzuüben, umzusetzen oder für den Hund ein wirklich besonderes Leckerli unter den Baum zu legen?

Auf jeden Fall sollten Tierhalter darauf achten, dass die Präsente für ihre „Fellnasen“ artgerecht sind. Leckerlies sollten auf jeden Fall gesund und bekömmlich sein und auch nur in Maßen gegeben werden. Wie den Menschen, geht es auch den Haustieren: Zuviel des Guten über die Feiertage, bedeutet Diät nach den Feiertagen.

Vorsicht vor ungeeigneten Geschenken

Achten sollte man auch darauf, dass unsere Vierbeiner nicht gerade mit vom gewürzten Weihnachtsbraten etwas mit abbekommen, denn den vertagen weder Hunde- noch Katzenmägen.

Aufpassen sollten man auch bei Geschenken, die eigentlich für Haustiere ungeeignet sind. Kleidungsstücke und sonstige modische Accessoires entzücken in erster Linie die Tierhalter, sind aber oftmals für Tiere ungeeignet.

Um die Zeit bis zur Bescherung zu verkürzen, hat Tasso e.V. einen tierischen Advendskalender online zur Verfügung gestellt.