Symbolfoto: PIxabay

Nachrichten Groß-Gerau | An diesem Dienstagabend gegen 18 Uhr haben drei Jugendliche aus Mörfelden-Walldorf und Groß-Gerau versucht, einen anderen 15 Jahre alten Jugendlichen auszurauben.

 


Am Dornberger Bahnhof forderten die drei mutmaßlichen Täter im Alter von 14 und 15 Jahren Geld von dem Opfer. Als dieser nicht zahlen wollte, wurde er von einem der drei Jungen mit einem Schlagring bedroht.

Das Opfer flüchtete daraufhin und rief danach die Polizei an, um den Vorfall zu melden. Es wurde eine Fahndung eingeleitet. Beamte trafen die drei Jugendlichen dann noch am Bahnhof an und nahmen sie mit auf die Wache. Der Polizei erzählten sie dann, dass sie lediglich 2 Euro forderten. Im Anschluss daran wurden sie ihren Eltern übergeben. Gegen die drei wurde ein Verfahren eingeleitet.