Foto: Polizei

Nachrichten Kurzmeldung | An diesem Montag entdeckten Beamte der Wasserschutzpolizei in Germersheim bei einem Streifengang an der Rheinpromenade ein Entenküken. Doch die Beamten konnten die restliche Entenfamilie nirgendwo entdecken.

Das Küken schien allein unterwegs zu sein, und auch nach intensiver Suche fanden sie die Entenfamilie nicht. Die Beamten hielten daher Rücksprache mit der Auffangstation des Tierschutzvereins und versuchten dann das Küken einzufangen. Ein Vorhaben, das sich die Beamten zunächst einfacher vorgestellt hatten. Durch eine Bugwelle eines vorbeifahrenden Güterschiffes wurde ihnen das Tier direkt vor die Füße gespült. So war es den Beamten dann möglich, das Entenküken unversehrt aufzunehmen. Im Anschluss daran wurde es dem Tierschutzverein übergeben.