Symbolbild Pixabay

Ghostwriting wird immer beliebter. Dabei kommt der Begriff aus dem Englischen und bedeutet nichts anderes, als das ein Text von einem Autor geschrieben wird, der nachher anonym bleibt. So bietet sich hier für viele Bereiche die Chance, diese Experten zu nutzen, um sich dadurch viel Arbeit zu sparen. Gerade Studenten, aber auch Akademiker nutzen diesen Service immer häufiger. Dabei muss es nicht immer eine ganze Arbeit sein, die von einem Ghostwriter übernommen wird, sondern es können auch Teilbereiche sein. Dazu gehört das Korrekturlesen, das Sammeln von Materialien für ein bestimmtes Thema oder eine Arbeit und auch das Übernehmen von Teiltexten in der gesamten Arbeit.


Mit diesem Service entstehen viele Vorteile für Akademiker und auch Studenten, denen dadurch teilweise eine große Last genommen wird. Der Aufwand der mit den verschiedenen Hausarbeiten, Abschlussarbeiten und auch Artikeln im Berufsleben einhergehen ist groß und oft kommt vieles zusammen, so dass die lange Vorbereitung und Zeit, die benötigt wird oft nicht vorhanden ist. Dabei gibt es für viele Aufgaben und Fachbereiche die Möglichkeit, einen Ghostwriter zu engagieren und sich so Hilfe zu holen.

Welche Fachbereiche nutzen schon jetzt Ghostwriter?

Welche Fachbereiche ein Ghostwriter übernehmen kann, ist abhängig von den eigenen Fachbereichen, die dieser mitbringt. Agenturen wie Akadem-Ghostwriter haben hier verschiedene Experten in unterschiedlichen Fachbereichen, so ist das Spektrum sehr groß. Gerade wenn es darum geht, einen akademischen Text zu verfassen sind die Ansprüche sehr groß, denn diese Texte sind voll von Fachwörtern und sollten einer speziellen Struktur folgen. Auch die Aufgaben, die damit verbunden sind, sind umfangreich. Die Ghostwriter sind darin Experten und erfüllen auch alle Arbeiten, die rund um das Schreiben von Arbeiten entstehen. Gerade auch ganze Projekte sind schwierig zu strukturieren und zu planen.

Aufgaben die ein Ghostwriter übernehmen kann:

  • Forschungsplanung
  • Recherche von Literatur
  • Fragestellung für die Forschung
  • Zielsetzung für die Forschung
  • Auswertung und Aufarbeitung von Daten
  • die Suche nach kreativen Lösungen
  • Experimente durchführen und beschreiben
  • die tatsächlichen Informationen bearbeiten
  • die Argumentation und Schlussfolgerung verfassen

All diese Bereiche können an einen Ghostwriter übergeben werden und bieten so eine sehr große Hilfestellung für alle, die im akademischen Bereich tätig sind. Dabei nehmen vor allem auch Akademiker in der Forschung diese Dienste in Anspruch. Aber wie genau läuft dies nun ab und was muss dabei beachtet werden?

Wie erteilt man einen Auftrag an einen Ghostwriter?

Die großen Vorteile, die ein Ghostwriter zu bieten hat, sind unschlagbar. Aber wie funktioniert das nun genau und wie ist der Ablauf. Neben örtlichen Agenturen gibt es auch immer mehr den Service über das Internet. So wird der ganze Ablauf noch einfacher gemacht und das gesamte Verfahren wird noch einmal deutlich einfacher für die Auftraggeber gestaltet.

Einen Auftrag erteilen: Wichtig ist es hier, genaue Ansprüche und Aufgaben zu erteilen. Über die Website kann sich hier eingeloggt werden und dann kann der Auftrag mit allen Wünschen und Anforderungen aufgegeben werden. Ein sogenannter Support-Manager bearbeitet die Aufträge dann so schnell wie möglich und findet den passenden Ghostwriter für den gestellten Auftrag. Dabei werden soweit es geht alle Wünsche und Vorlieben des Auftraggebers beachtet und in die Wahl des Ghostwriters einbezogen.