„Bitte ändern Sie ihr Passwort“! So lautet die aktuelle E-Mail, die bei vielen Bürgern im Postfach landet. Zum Großteil handelt es sich bei dieser Mitteilung allerdings um elektronische Nachrichten von Betrügern. Das bekam jetzt ein 53-Jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz zu spüren.

-Werbung-

Der Mann wurde von seinem vermeintlichen Mail-Anbieter am vergangenen Samstag aufgefordert sein aktuelles Passwort zu ändern und durch ein neues zu ersetzen. Das tat der Mann auch direkt.

Dass er aber auf eine betrügerische E-Mail reagierte, bemerkte der Mann erst, nachdem er von einer Bekannten angesprochen wurde. Im Namen des Geschädigten wurden zahlreiche Mails an seine gesamten Kontakte gesendet, mit der Aufforderung Geld zu zahlen. Dieses Vorgehen der Betrüger wird als „Phishing“ bezeichnet.

Die Kreativität von Phishing-Betrügern ist nahezu grenzenlos

Kriminelle, die sich auf dem Onlinegebiet spezialisiert haben, versuchen durch solche Mails an Passwörter von Personen zu gelangen. Mit diesem Zugang zu den Passwortgeschützten Bereichen von verschiedenen Online-Accounts versuchen sich die Betrüger dann zu bereichern.

Als der 53-Jährige dann bemerkte, was durch die Mail geschah, versuchte er sich bei seinem Mailanbieter anzumelden. Das war jedoch nicht mehr möglich, weil die Internetkriminellen bereits sein Passwort wieder geändert hatten. Zu einem finanziellen Schaden ist es bislang nicht gekommen, weitere Ermittlungen dahingehend laufen.

-Werbung-