Nachrichten Kelsterbach | An diesem Montagvormittag (11. Januar 2021) bemerkte eine Frau beim Spazierengehen mit ihrem Hund einen präparierten Hundeköder, der im Amelspfad in Kelsterbach ausgelegt war.


Die Polizei bittet um Vorsicht

Bei den Ködern handelte es sich um ein gebratenes Stück Hühnchen, in dem sich zwei Schrauben befanden. Die Besitzerin des Hundes konnte rechtzeitig verhindern, dass ihr Hund den Köder frisst. Anschließend nahm die das Stück Hähnchen an sich und meldete den Fund bei der Polizei. Wie die Polizei mitteilt, ist nicht auszuschließen, dass in dem Bereich weitere Hundeköder ausgelegt wurden. Hundebesitzer werden deshalb um Vorsicht gebeten.

Die Polizei Kelsterbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben darum, sich unter der Rufnummer 06107 – 71980 zu melden.