Nachrichten Ingelheim – Die Weinlese ist zur Zeit überall in vollem Gange. Etwa zwei Wochen früher, als im Schnitt in den vergangenen Jahren, wurde in diesem Jahr mit der Weinlese begonnen. Boost your City hat in dieser Woche Thomas Michel und seinen Vater vom Weingut & Kartoffelhof Michel in Wackernheim bei der Lese begleitet.

-Werbung-

Auf 3 Hektar Land wird Wein angebaut

In Wackernheim bewirtschaftet der Landwirtschaftsbetrieb Michel auf etwa 3 Hektar Weinbau. Dort werden die Rebsorten Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Kerner, Portugieser und Dornfelder angebaut. Im kommenden Jahr wird noch die Rebsorte Grauburgunder hinzukommen, da Thomas Michel das Angebot an eigenen Weinen ausweiten möchte.

In der Vergangenheit war das alteingesessene Weingut Michel, dass bereits seit 1898 in der Weyersmühle in Wackernheim Landwirtschaft betreibt, überwiegend ein Fasswein-Betrieb und hat selbst nur wenig Flaschenweine verkauft.

Federweißer Weingut & Kartoffelhof Michel

Eigene Weine und Federweißer im Hofladen

Durch den kürzlich eröffneten Hofladen in Wackernheim (wir berichteten) möchte die Familie Michel jedoch die Möglichkeit nutzen und ihren Kunden vermehrt Flaschenweine ab Hof anbieten. Bereits seit einer Woche gibt es im Hofladen schon selbst hergestellten Federweißer und roten Rauscher zu kaufen. Außerdem werden dort die eigenen Kartoffeln und Kürbisse angeboten. Vervollständigt wird das Angebot im Hofladen durch Obst, Gemüse und weiteren Erzeugnisse von Betrieben aus der nahen Umgebung.

Im kommenden Jahr wird es die 2020er Weine in Michels Hoflädche zu kaufen geben. Spätestens bis Ostern 2021 sind dann voraussichtlich alle Weinsorten im Lädchen erhältlich. Zum ersten Mal wird es in diesem Winter auch selbstgemachten Glühwein in der Flasche geben.

Anschrift: Weingut & Kartoffelhof Michel, Mühlstraße 45, 55263 Ingelheim am Rhein

-Werbung-