Nachrichten Rheinhessen – Ab diesem Freitag, den 26. Juni bis voraussichtlich 14. August wird die Bundesstraße B 420 zwischen Nierstein und Köngernheim wegen einer Fahrbahnsanierung voll gesperrt. Zu einer weiteren Einschränkung kommt es an diesem Wochenende.

-Werbung-

Vom 26. bis 29. Juni erfolgen im Kreisel B 420 / L 425 bei Köngernheim Sanierungsarbeiten im Rahmen der Gewährleistung. Durch Einrichtung einer Baustellenampel wird der Verkehr dann durch den Kreisel geführt. Dies teilt der Landesbetrieb Mobilität Worms (LBM) mit.

Die eingerichtete Umleitung für die Vollsperrung der Bundesstraße B 420 erfolgt großräumig über die A 61 Richtung Anschlussstelle Mörstadt – (L 425) Worms-Nord – B 9 Richtung Oppenheim/Nierstein und umgekehrt.

Die Sanierung der B 420 zwischen Nierstein und Köngernheim erfolgt in mehreren Bauabschnitten, die aufgrund bautechnischer Gründe nur unter Vollsperrung durchgeführt werden kann. Auf einer Länge von rund 5,8 Kilometer wird die Fahrbahn erneuert, da sie Fahrbahnschäden, Unebenheiten und Risse aufweist. Die geplante Bauzeit unter Vollsperrung beträgt rund sieben Wochen. Die Auftragssumme beträgt 1,47 Millionen Euro.

Die Maßnahme wird in vier Bauabschnitte (BA) aufgeteilt:

  1. BA: ab Kreisel B 420/ L 425 Köngernheim bis Hauptzufahrt Gewerbegebiet (Kaserne)
  2. BA: Von der Hauptzufahrt Gewerbegebiet (Kaserne) bis zum Kreisel DexheimB420/ K 38/ K 44
  3. BA: Ab dem Kreisel Dexheim eine Strecke von 780 Meter Länge bis zu einem Aussiedlerhof nördlich der B 420
  4. BA: ab dem Aussiedlerhof bis zum Einkaufsmarkt am Ortseingang von Nierstein

Die Fahrbahnerneuerung der B 420 erfolgt vor der angekündigten zweijährigen Vollsperrung der Pestalozzistraße (B 420) in Nierstein. Dort wird durch Vollsperrung ab 2022 die alte Bahnüberführung durch einen Brückenneubau und ein Trogbauwerk für die Bundesstraße ersetzt.

Da sich Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendige Umfahrung gebeten.

 

-Werbung-