Unfall A60 Heidesheim | Foto: Chiara Forg

Nachrichten Ingelheim | An diesem Dienstag kam es zu einer Vollsperrung der Autobahn A60 zwischen Bingen-Ost und Ingelheim-West. Gegen 19:10 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen in Fahrtrichtung Darmstadt.

-Werbung-

Der Kleinlaster schleuderte in die Leitplanke

Ein 57-jähriger Fahrer befuhr mit seinem Opel Combo mit Anhänger die Autobahn A60 in Richtung Darmstadt. Ein Fahrer mit seinem 3,5 Tonner fuhr hinter dem PKW-Gespann und setze zum Überholen an. Bei dem Überholversuch kam es zum Unfall der beiden Fahrzeuge. Durch den Unfall schleuderte der 3,5 Tonner in die Leitplanke auf der linken Fahrspur und blieb im Anschluss daran auf dem Fahrstreifen zum stehen.

Bei dem Opel Combo riss bei dem Unfall der Anhänger ab und schleuderte mit dem PKW über die gesamte Fahrbahn auf der A60. Die beiden Fahrer hatten großes Glück und wurden nach erster Einschätzung nur leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden und beide waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten durch einen Abschleppdienst vom Unfallort entfernt werden. Die Fahrzeugtrümmer verteilten sich über die gesamte Fahrbahn, sodass diese für etwa eine Stunde voll gesperrt werden musste.

Erst gegen 20:49 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Aufgrund der Sperrungen kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei der Unfallaufnahme waren ca. 5 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Bingen und Ingelheim, zwei Rettungswagen, eine Streife der Polizei Bingen sowie zwei Streifen der Polizeiautobahnstation Heidesheim eingesetzt.

-Werbung-