Rettungswagen BoostyourCity Symbolfoto
Symbolfoto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Wiesbaden | Am heutigen Montagnachmittag (09.11.2020) gegen 17:00 Uhr kam es in der Eisenbahnstraße in Mainz-Kastel zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden vier Personen verletzt.

-Werbung-

Ein VW Golf wurde gegen eine Ampel geschleudert

Eine 31 Jahre alte Frau aus Wiesbaden war mit ihrem schwarzen VW Golf in Richtung Hochheimer Straße unterwegs. An der Kreuzung zu Klober Straße wollte sie nach links abbiegen. Im Kreuzungsbereich bremste die Frau ab, um einen Fußgänger die Straße überqueren zu lassen. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß zwischen dem schwarzen Golf und dem entgegenkommenden silbernen Mercedes einer 25 Jahre alten Frau. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf gegen eine Ampel geschleudert, die dadurch umknickte und splitterte. Ein weiteres Fahrzeug, das dort vorbei fuhr, wurde durch die Splitter der Ampel beschädigt.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

Die Golf-Fahrerin sowie die Mercedes-Fahrerin und die beiden ebenfalls im Mercedes befindlichen Frauen im Alter von 18 und 42 Jahren wurden bei dem Unfall verletzt. Die Frauen wurden von Einsatzkräften des Rettungsdienstes in unterschiedliche Krankenhäuser gefahren. Sowohl der Golf, als auch der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten musste die Fahrbahn für den Verkehr gesperrt werden, wodurch es zu Behinderungen im Feierabendverkehr kam. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

-Werbung-