Symbolfoto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Mainz | An diesem Samstagabend (21.11.2020) gegen 21:50 Uhr kam es in der Grabenstraße in Mainz-Gonsenheim zu einem versuchten Mord. Nach aktuellen Informationen wurden zwei Personen dabei schwer verletzt.

-Werbung-

Wie die Polizei gegenüber Boost your City mitteilte, wurde über den Notruf zunächst eine verletzte Person auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses gemeldet. Vor Ort stellte die Polizei dann zwei schwerverletzte Personen fest. Es handelte sich dabei um eine 23-jährige deutsche Frau mit einer Stichverletzung und einen 27 Jahre alten deutschen Mann. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zur Zeit geht die Polizei davon aus, dass der 27-Jährige versuchte, seine Freundin zu erstechen. Zudem lässt der Auffindeort des 27-Jährigen darauf schließen, dass dieser nach der Tat aus dem Fenster gesprungen ist. Nach Informationen unserer Redaktion, soll der Mann vor der Tat harte Drogen konsumiert haben. Ob dies wirklich der Fall ist und um welche Art von Drogen es sich gehandelt hat, wurde von der Polizei nicht mitgeteilt.

Nach Informationen von Boost your City ist aufgrund der Spurenlage im Inneren des Hauses davon auszugehen, dass dort ein Kampf stattgefunden hat. Bei der Frau wurden vom Rettungsdienst und einem Notarzt vor Ort noch Reanimierungsmaßnahmen eingeleitet. Trotz intensiver Nachfragen unserer Redaktion, wollte uns die Polizei keine weiteren Details nennen und verwies an die Staatsanwaltschaft Mainz.

Der Tatverdächtige wird noch an diesem Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Weitere Informationen konnten aus Ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht mitgeteilt werden.

Vor Ort im Einsatz war neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr.

-Werbung-