Blaulicht Rheinland-Pfalz | Update 18. Juni um 23 Uhr: An diesem Donnerstag konnte mittels eines Spezialbootes der Hafengesellschaft BremenPorts ein PKW in der Weser bei Bremerhaven gefunden werden. Dieses wurde am Abend von der Polizei und der Feuerwehr Bremerhaven sowie des Polizeipräsidiums Westpfalz an der Seebäderkaje aus dem Wasser geborgen.

-Werbung-

Dabei handelt es sich mit großer Sicherheit um das Fahrzeug der seit dem 8. Juni vermissten Frau S. Im Inneren des Fahrzeugs befanden sich zwei Leichen, deren Identität noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Die Polizei vermutet jedoch, dass es sich dabei um die Vermisste und ihre Tochter handelt. Eine Identifizierung soll diesbezüglich Klarheit bringen. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Zuvor hatten die beiden Vermissten eine Nacht in einem Hotel in Bremerhaven verbracht und wurden dort auch im Zoo gesehen.

Erstmeldung 13. Juni um 5:15 Uhr: Die Polizei sucht nach der 46-jährigen Frau S. und deren 10-jährigen Tochter aus der Stadt Kaiserslautern. Die beiden sind seit dem 8. Juni 2020 spurlos verschwunden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe. Frau s. ist auf die Nutzung eines Rollstuhls überwiegend angewiesen. Sie benötigt wahrscheinlich ebenfalls dringend medizinische Hilfe.

Frau S.

  • 1,58 m groß
  • schlank
  • braune Augen
  • kurze dunkelbraune wellige Haare
  • Rollstuhl
  • zur Kleidung ist nichts bekannt

Ihre Tochter

  • 1,33 m groß
  • schlank
  • blaugrüne Augen
  • lange dunkelblonde Haare
  • kleine Zahnlücke vorne
  • leichte abstehende Ohren
  • auffällige Körperhaltung (Hohlkreuz)
  • zur Kleidung ist nichts bekannt


Die beiden sind vermutlich mit einem Renault unterwegs

Die beiden sind vermutlich mit einem Fahrzeug der Marke Renault unterwegs. Das Modell ist ein grauer Laguna vom Baujahr 2002.

Erste polizeiliche Ermittlungen haben ergeben, dass sie sich im norddeutschen Raum aufhalten könnten. Da eine Gefahr für Mutter und Tochter oder ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden können, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2620 mit der Polizei Kaiserslautern oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

-Werbung-