Nachrichten Südhessen | Update 21.10.2020 um 13:00 Uhr: Die beiden vermissten Jugendlichen Henri H. und Nico S. konnten am heutigen Mittwochmittag (21.10.2020) kurz vor 12:00 Uhr im Bereich des Steinbruchs bei Weinheim von einer Polizeistreife angetroffen werden. Im Rahmen der Personenkontrolle wurde die Identität der beiden eindeutig bestätigt. Es geht ihnen den Umständen entsprechend gut. Sie wurden für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Wache gebracht.

-Werbung-

Update 21.10.2020 um 9:00 Uhr: Im Fall der beiden vermissten jungen Männer aus Birkenau geht die Polizei aktuell davon ausgehen, dass sich die beiden nicht mehr in einer Gefahrensituation befinden. Während der Such- und Ermittlungsmaßnahmen am gestrigen Dienstag (20.10.2020) haben sich die Hinweise darauf verdichtet, dass sich die jungen Männer aus eigener Veranlassung heraus im Waldgebiet bei Hemsbach aufhalten dürften.

Die Suche nach den Vermissten geht weiter

Bis in die Abendstunden fanden rund um Hemsbach Suchmaßnahmen statt. Hierbei hatte die Polizei auch mit Hilfe von Megafonen die jungen Männer direkt angesprochen. Eine Kontaktaufnahme ihrerseits erfolgte nicht. Auch eine Kontaktaufnahme zu Spaziergängern, die ihnen seit dem Wochenende begegnet waren, blieb aus.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen und der aufgenommenen Fährten der Suchhunde, ist derzeit davon auszugehen, dass die beiden Heranwachsenden zu Fuß unterwegs sind. Hinweise auf eine mögliche Straftat oder eine noch andauernde Notsituation haben sich bislang nicht ergeben. Die Ermittlungen der Polizei werden weiter fortgesetzt.

Update 19.10.2020: Seit dem gestrigen Sonntag (18. Oktober) sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach den beiden Vermissten Henri H. und Nico S.. Die Suchmaßnahmen werden auch am heutigen Montag noch fortgesetzt. Trotz umfangreicher Ermittlungen und Suchmaßnahmen gibt es aktuellen keine konkreten Hinweise auf den Aufenthaltsort der Vermissten. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass sich beide zum Zeitpunkt ihres Verschwindens in einem willenlosen Zustand befanden.

Freunde kehrten Samstags vom Zelten zurück

Den Ermittlungen zu Folge waren die beiden gemeinsam mit zwei weiteren Freunden bereits am vergangenen Freitag (16.10.2020) zum Zelten in das Waldgebiet bei Schnorrenbach gegangen. Zwei der Freunde waren bereits am Samstag nach Hause zurück gekehrt. Die beiden Vermissten blieben weiterhin im Wald.



Die Spur verlor sich in Birkenau

Laut Zeugenaussagen waren die beiden Vermissten möglicherweise am Sonntag gegen 15:00 Uhr auf dem Wanderweg entlang der Bundesstraße B9 kurz vor Birkenau unterwegs. Einer der beiden soll keine Schuhe getragen haben. Als weiterer Anlaufpunkt konnte die Fischerhütte und das sogenannte Franzosenkreuz im Wald bei Schnorrenbach ermittelt werden. Spürhunde nahmen eine Spur in Richtung der Gemeinde Birkenau wahr. Doch alle intensiven Suchmaßnahen in diesen Bereichen führten bislang nicht zum Auffinden der Beiden.

Weitere umfangreiche Suchmaßnahmen geplant

Im Laufe des heutigen Montags wird die Polizei in den betroffenen Bereichen erneut umfangreiche Suchmaßnahmen durchführen. Hierbei werden bei Bedarf und neuen Erkenntnissen die Freiwillige Feuerwehr sowie gegebenenfalls das Technische Hilfswerk und Personensuchhunde unterstützen. Parallel dazu werden unter anderem Zeugen befragt, um weitere Hinweise zu erlangen.

Erstmeldung vom 18.10.2020: Seit diesem Sonntag (18. Oktober) sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach den beiden Vermissten Henri H. und Nico S.. Die beiden Vermissten waren zuvor mit zwei weiteren Freunden zum Zelten in einem Waldgebiet bei Birkenau unterwegs. Der letzte bekannte Standort war in der Nähe des Skilifts Schnorrenbach im Waldgebiet bei Birkenau.

Ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz

Ein Großaufgebot mit Rettungskräften unter Einbindung von Rettungshunden, Rettungsdiensten und dem THW, Suchmannschaften der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren und der Einsatz eines Polizeihubschraubers, führten bislang nicht zum Auffinden der beiden Vermissten.

Die Polizei geht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen davon aus, dass sich beide Männer in einer hilflosen Lage befinden und dringend ärztliche Hilfe benötigen.



Personenbeschreibung Henri H.

  • Henri H. ist 198 cm groß
  • schmal
  • hat braune Augen
  • dunkelblonde und gelockte lange Haare
  • schwarze Daunenjacke mit der Aufschrift „Northface“
  • schwarz-weiß-karierte Kappe der Marke „Carhartt“.

Personenbeschreibung Nico S.

  • Nico S. ist 180 cm groß
  • hat hat kurze braune Haare
  • Bartträger
  • dunkelblaues Sweatshirt
  • schwarze Jogginghose

Wer Hinweise zum Aufenthalt der Vermissten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation in Heppenheim unter der 06252/706-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

-Werbung-