Foto: Polizei

Nachrichten Bad Kreuznach | An diesem Donnerstagmittag gegen 13:25 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung der Rheinstraße und der Mannheimer Straße in Bad Kreuznach. Ein Radfahrer wurde dabei schwer verletzt.

-Werbung-

Nach aktuellem Kenntnisstand wollte eine 58 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Bad Kreuznach mit ihrem Fahrzeug die Kreuzung verbotswidrig überqueren. Dabei prallte sie mit einer 52 Jahre alten Fahrerin aus dem Landkreis Alzey-Worms zusammen die von rechts stadtauswärts in Richtung Hackenheim fuhr. Das Auto der 52-Jährigen wurde dadurch von der Fahrbahn geschleudert und erfasste dann einen 67 Jahre alten Mann aus Bad Kreuznach, der dort mit seinem Fahrrad stand.

Der Radfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde mit dem Verdacht auf zwei gebrochene Beine und diversen Schürfwunden in ein Krankenhaus in Bad Kreuznach eingeliefert.

Die beiden Autos waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt. Zudem sind an der Unfallstelle Betriebsstoffe ausgelaufen, die vom Bauhof der Stadt Bad Kreuznach beseitigt werden mussten. Durch den Unfall kam es im Bereich der Kreuzung zu Verkehrsbehinderungen.

-Werbung-