Symbobild | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Wiesbaden | An diesem Montagmittag gegen 14:40 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem PKW. Der Unfall ereignete sich auf der Dotzheimer Straße in Wiesbaden. Dabei wurden drei Personen verletzt.

-Werbung-

Ein Rettungswagen war mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Dotzheim Mitte unterwegs zu einem Einsatz. An der Kreuzung kam eine schwarze Mercedes E-Klasse aus der Carl-von-Linde-Straße. Der 47 Jahre alte Fahrer aus Kriftel übersah den Rettungswagen scheinbar, woraufhin die beiden Fahrzeuge zusammen prallten. Der Mercedesfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einer Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht. Der 32-jährige Fahrer des Rettungswagens zog sich eine Verletzung an der Hand zu und seine 20 Jahre alte Beifahrerin erlitt aufgrund des Unfalls einen Schock.

An dem Rettungswagen, der erst seit diesem Samstag im Einsatz war, entstand ein Totalschaden in Höhe von 170.000 Euro. Auch an dem Mercedes, ebenfalls ein Neuwagen, entstand ein Totalschaden in Höhe von 80.000 Euro.

Die Dotzheimer Straße musst in Richtung stadtauswärts für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Verkehrsüberwachung der Stadt Wiesbaden umgeleitet. Nachdem beide Fahrzeuge abgeschleppt wurden, konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

-Werbung-