Nachrichten Mörfelden-Walldorf | In dieser Dienstagnacht (23. Februar 2021) gegen 2:35 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A5 auf Höhe der Walldorfer Badestelle in Fahrtrichtung Frankfurt.


Zwei eingeklemmte Personen wurden gemeldet

Dabei soll nach ersten Erkenntnissen der Polizei der Fahrer des Mercedes von hinten in den VW Caddy gekracht sein. Bei der Meldung erhielt die Feuerwehr die Information, dass zwei Personen vermutlich in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatten die Fahrer die Fahrzeuge jedoch bereits eigenständig verlassen. Einer von ihnen wurde bei dem Unfall verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Abschleppmaßnahmen musste die Autobahn vollgesperrt werden. Zudem leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. An einem Fahrzeug klemmten die Einsatzkräfte die Batterie ab.

Die Unfallursache sowie der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden sind noch unklar und werden von der Polizei ermittelt. Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf mit 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen sowie drei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei.