Foto: Polizei

Nachrichten Wörrstadt | An diesem Mittwochvormittag kam es auf der A61 zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Autobahnpolizei und einem BMW Fahrer. Die wilde Verlogungsfahrt endete in einem Verkehrsunfall. Im Anschluss stellten sich noch weitere Vergehen des Fahrers heraus.

-Werbung-

Einer Polizeistreife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim fiel auf der A61 in Richtung Norden ein Fahrzeug auf, das sehr dicht auf das vorausfahrende Auto auffuhr. Daraufhin beschlossen die Beamten den Fahrer des BMW zu kontrollieren. In der Zwischenzeit war der Mann auf die A63 in Richtung Mainz gefahren. Die Beamten lotsten den Fahrer zur Kontrolle in die Nähe des Mitfahrerparkplatzes in Höhe der Anschlussstelle Biebelnheim.

Der Fahrer hielt jedoch nicht wie gedacht an, sondern flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit wieder in Richtung der zuvor verlassenen Autobahn. Die Beamten starteten umgehend die Verfolgung des BMW Fahrers. Trotzdem verloren sie das Fahrzeug zunächst aus den Augen. Der Fahrer raste davon und legte dabei eine rücksichtslose und grob verkehrswidrige Fahrweise an den Tag. Teilweise fuhr er über den Standstreifen an anderen Fahrzeugen vorbei, um der Kontrolle zu entgehen. Anschließend fuhr er an der Anschlussstelle Wörrstadt ab. Er versuchte ein weiteres, unbeteiligtes Fahrzeug zu überholen und streifte dieses dabei seitlich. Daraufhin verlor der Flüchtige die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr einen Kreisel und prallte letztlich gegen eine Leitplanke.

Die Beamten fuhren an die Unfallstelle heran. Sie fanden den 38-jährigen Fahrer aus Mainz, der bereits in der Vergangenheit mehrfach strafrechtlich aufgefallen war, leicht verletzt auf dem Fahrersitz vor. Es stellte sich heraus, dass er wie bereits mehrfach zuvor, ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein gefahren war. Außerdem war der verunfallte PKW nicht zugelassen. In dem Fahrzeug fanden die Beamten zudem unter anderem Bankkarten, die dem Fahrer nicht gehörten. Auch ein Schlagstock stellten die Beamten sicher. Der BMW wurde für weitere Durchsuchungsmaßnahmen ebenfalls sichergestellt.

Die Anzeige gegen den Fahrer wurde aufgenommen. Im Anschluss daran wurde er in die Uniklinik in Mainz gebracht. Die Polizei Wörrstadt hat die Ermittlungen übernommen. Neben der Unfallanzeige werden weitere Strafanzeigen auf den Fahrer zukommen.

-Werbung-