Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Mit einem ungewöhnlichen Einsatz musste sich die Feuerwehr Wiesbaden am Donnerstagabend in der Innenstadt beschäftigen. Gegen 18:00 wurde sie zu einer nicht alltäglichen Tierrettung alarmiert

Ein augenscheinlich verängstigter Waschbär hatte sich in der Moritzstraße hinter einem Schneefanggitter auf dem Dach eines Wohnhauses versteckt. Bei dem Versuch dem Tier zu helfen, sprang dieses von Dach in den Innenhof und versteckte sich abermals. Diesmal suchte es unter einem geparkten Fahrzeug Schutz, welches unter einem Dublex-Garagenstellplatz stand.

Von dort ging die „Flucht“ des Waschbären durch den Innenhof weiter. So fand er hinter abgestellten Mülltonnen erneut Schutz. Mit viel Geduld und gutem Zureden, gelang es den Einsatzkräften mit einem speziellen Tierfanggerät (Köcher mit Netz) den Waschbär einzufangen.

Da aufgrund des Sprungs vom Dach Verletzungen nicht auszuschließen waren, wurde der Waschbär in eine Tierklinik in Walluf gebracht.