Symbolfoto

WORMS-RHEINDÜRKHEIM | Ein nicht alltägliches Erlebnis hatte eine Polizeistreife der Polizeidirektion Worms am gestrigen Donnerstagmittag bei einer Verkehrskontrolle in Rheindürkheim.


Sohn auf dem Beifahrersitz

Gegen 13 Uhr kontrollierten die Beamten in der Osthofener Straße PKW, in dem ein 39-järhigen Mann aus Eich, gemeinsam mit seinem, auf dem Beifahrersitzt platzierten 8-jährigen Sohn, unterwegs war.

Da die Beamten bei dem 39-Jährigen eine Alkoholfahne feststellten führten sie einen Alkoholtest durch, der einen Wert von 1,68 Promille anzeigte. Neben dem Alkoholkonsum ergaben sich für die Beamten zusätzlich Anhaltspunkte für zurückliegenden Drogenkonsum.

39-Jähriger hatte keinen Führerschein

Als die Polizei den Führerschein des Eichers vor Ort sicherstellen wollten, kam zusätzlich heraus, dass dieser gar nicht im Besitz eines solchen war.

Da die Streife den Beschuldigten zwecks Blutprobeentnahme auf die Dienststelle mitnehmen mussten, wurde der Autoschlüssel an die nüchterne Ehefrau übergeben.

Den 39-Jährigen erwarten nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr als auch Fahren ohne Fahrerlaubnis.