Nachrichten Mainz | Der 9. Februar war ein ganz besonderer Tag für [blickfang] event design – denn an diesem Abend wurden die Deutschen Weddingawards in Berlin verliehen und online auf YouTube gestreamt. Treue Fans sowie die Kunden des Mainzer Unternehmens haben mitgefiebert und die Daumen feste gedrückt.


Was ist der Wedding Award Germany?

Diese Gütesiegel gibt es schon sehr lange in vielen Ländern Europas – sie werden auch die „Oskars der Hochzeitsbranche“ genannt. Und seit diesem Jahr werden auch bei uns hervorragende Talente und kreative Köpfe der Hochzeitsbranche mit dem Award geehrt. Aus mehr als 500 Einreichungen hat die 11-köpfige, internationale Jury die Gewinnerinnen und Gewinner gekürt.

Das Unternehmen landet gleich zwei Mal auf dem Siegertreppchen

Der Mainzer Eventdesigner hat sich mit zwei Projekten für zwei unterschiedlichen Kategorien beworben und konnte direkt zwei Auszeichnungen nach Rheinhessen holen:

  • SILVER gewann [blickfang] in der Kategorie „Ausstattung und Dekoverleih“ mit der Hochzeit von Alissa & Freddy: Bei dieser Hochzeit im Gut Rehbach in der Pfalz stylten sie ein Zelt in einen südländischen Marktplatz um. Speziell für diesen Tag installierten die Eventdesigner einen 3 Meter hohen Brunnen mitten in einem Zelt.
  • WINNER wurde [blickfang] in der begehrten Kategorie „Weddingdesign“ mit der Hochzeit von Camila & Ralf: Für dieses Event im kleinen Rahmen verwandelten sie das Schloss Monrepos in Ludwigsburg in einen echten Schmetterlingstraum. Denn Herzstück der Ausstattung war die einzigartige Deckeninstallation aus 10.000 Schmetterlingen.

Laudatio: live aus Portland (USA) nach Mainz und in die ganze Welt.

Die Laudatio hielt die bekannte Weddingdesign-Ikone Joy Proctor aus Portland (USA). Sie sagte über [blickfang]: „Ich bin so begeistert von eurer kreativen und einzigartigen Arbeit. Ihr seid unglaublich! Ich kann es kaum erwarten, all die neuen Dinge zu sehen, die ihr dieses Jahr machen werdet. Herzlichen Glückwunsch!“

Der kreative Kopf des Unternehmens, Thorsten Heyer, sagte nach der Verleihung: „Ich freue mich so sehr über die beiden Auszeichnungen. Noch dazu ist der Award eine ganz wunderbare Abwechslung für uns in diesen ungewissen Zeiten. Unsere gesamte Branche befindet sich immer noch im Lockdown. Unsere Kundinnen und Kunden sind verunsichert – niemand weiß, wann wieder die Hochzeitssaison beginnt.“

Trotz Pandemie: Thorsten Heyer bleibt optimistisch

Das Jahr 2020 war für den Mainzer Eventausstatter hart: Neben einem Umsatzrückgang von 80 Prozent musste das Unternehmen die Absage oder Verschiebung von über 50 Veranstaltungen verkraften. Deswegen befinden sich derzeit alle sieben Angestellten in Kurzarbeit.

Dennoch bleibt Geschäftsführer Thorsten Heyer optimistisch und sieht in der Pandemie sogar eine Chance. So hat er die ruhige Zeit genutzt, um seine Unternehmensstrukturen und das -profil zu schärfen. Um am Markt bestehen zu bleiben, hat er seine Beratung auf online umgestellt und bleibt mit verschiedenen Aktionen wie sein Projekt www.dinostarkesdanke.de oder der jetzigen Preisverleihung im Gespräch.

Thorsten Heyer verharrt nicht im Stillstand: Während der Pandemie hat er in neue Möbel-Serien investiert, und eine neue Website ging online. Der Gewinn der beiden Preise macht ihm und seinem Team Mut, weiter durchzuhalten.

Über [blickfang] event design

Das Mainzer Unternehmen stattet pro Jahr über 100 Events und Hochzeiten mit Mobiliar und Dekorationen aus. Immer inklusive: die für das Unternehmen so typischen WOW-Momente.

Im Firmensitz in Mainz-Hechtsheim lagern auf über 1.500 Quadratmeter über 4.000 Artikel für die temporäre Gestaltung von Räumlichkeiten für private und gewerbliche Feiern. Das Unternehmen beschäftigt sieben festangestellte Mitarbeiter und in der Hochsaison zusätzlich noch bis zu 15 Aushilfen.

Neben der Ausstattung von hochkarätigen Events wie der Eröffnungsfeier der Rügenwalder Mühle oder dem Ball des Sports zählen auch namhafte Privatpersonen und Adelshäuser zur Kundschaft von [blickfang] Event Design.

Geschäftsführer und kreativer Kopf ist Thorsten Heyer. Mit seinen immer wieder neuen Design-Visionen schafft er einzigartige, vielfältige Konzepte, die ihn als Trendsetter und Impulsgeber in der Event-Branche bekannt gemacht haben.