Symbobild | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Mit 2,36 Promille hat am Aschermittwoch, morgens um 08:43 Uhr, ein 57-Jähriger auf der Theodor-Heuss-Brücke einen Unfall verursacht, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Auf dem Weg von Mainz auf die hessische Seite musste ein Audi-Fahrer aufgrund stockendem Verkehr sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Der 57-jährige Fahrer eines BMW bemerkte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf, wodurch auch seine Airbags ausgelöst wurden.

Sowohl der Unfallverursacher als auch die Beifahrerin des Audi wurden durch den Unfall leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem BMW-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein entsprechender Atemalkoholtest ergab erstaunliche 2,36 Promille. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.