Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten kam es am gestrigen Dienstagmittag in der Wiesbadener Innenstadt. Die Besatzung eines zufällig an der Unfallstelle vorbeifahrendes Fahrzeug der Feuerwehr, konnte schon wenige Sekunden nach dem Unfallereignis erste Rettungsmaßnahmen einleiten.

Gegen 12:25 kam ein mit zwei Insassen besetztes Sport Coupé aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Erst streifte es einen Baum, kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug und kann anschließend auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen. Hierbei stieß es nochmals mit zwei dort parkenden Fahrzeugen zusammen.

Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Wie durch ein Wunder, befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine weiteren Passanten in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle, so dass außer den beiden Fahrzeuginsassen keine weiteren Menschen verletzt wurden.

Fahrzeuginsassen schwer Verletzt

Fahrer und Beifahrer des Sport Coupé wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten vor Ort durch einen Notarzt behandelt werden. Anschließend wurden sie durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste der Bereich zwischen Dotzheimer Straße und Ringkirche voll gesperrt werden. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Unfallgutachter eingeschaltet.

Neben Rettungsdienst und zwei Notärzten, sowie der Einsatzleitung Rettungsdienst waren noch die Berufsfeuerwehr Wiesbaden, die Stadtpolizei sowie die Landespolizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

An mindestens zwei der beteiligten Fahrzeuge entstand Totalschaden.