Symbolbild Waldbrandgefahr

Nachrichten Wiesbaden | Das Umweltministerium in Hessen warnt aktuell vor einer erhöhten Brandgefahr in den Waldgebieten. Aufgrund der trockenen Wetterverhältnissen und der angestiegenen Temperaturen sind jetzt bereits die Wälder und Böschungen sehr trocken. Es ist die mittlere Warnstufe der Waldbrandgefahr erreicht.

-Werbung-

Vorsicht und Aufmerksamkeit ist angesagt

Aktuell wird wegen der Corona-Pandemie und den Verordnungen der Wald intensiv für Spaziergänge und sportliche Aktivitäten genutzt. Das Umweltministerium in Hessen bittet alle um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit.

In Waldgebieten ist das Rauchen untersagt

Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Autofenster geworfenen Zigaretten aus. Das Grillen an öffentlichen Plätzen ist momentan aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht zulässig.

Alle Waldbesucher werden außerdem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Fahrzeuge dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Erdreich stehen.

-Werbung-