Polizei (Symbolbild) Foto: Thorsten Lüttringhaus
Polizei (Symbolbild) Foto: Thorsten Lüttringhaus

Ein Einkaufsmarkt in der Straße “Am Flachsacker” in Schwalbach am Taunus war am späten Dienstagabend (19.02.2019) Schauplatz eines Überfalls bei dem bisher noch unbekannte Täter einen Mitarbeiter des Marktes in einem Lagerraum einsperrten.

Kurz nach Ladenschluss forderten gegen 22:30 Uhr, zwei Unbekannte Täter mit vorgehaltener Schusswaffe einen Angestellten des Einkaufsmarktes Bargeld heraus zu geben.

Nach Angaben der Polizei habe der Angestellte zuvor den Einkaufsmarkt abgeschlossen um Lebensmittel in einen außenliegenden Abstellraum bringen zu können. Hier sei er dann von zwei männlichen Tätern überrascht worden, wobei einer der Räuber ihn unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Rückkehr in den Markt gezwungen habe. Im Büro musste der Mitarbeiten dem Täter Bargeld übergeben.

Mehrere Tausend Euro erbeutet

Nachdem der Täter mehrere Tausend Euro von dem Angestellten bekommen hat, wurde er schlug der Täter auf ihn ein und sperrte ihn in einem Lagerraum ein und flüchtete.

Ein aufmerksamer Passant wurde auf den eingeschlossenen Mitarbeiter aufmerksam und verständigte die Polizei. Der Geschädigte konnte befreit werden und wurde durch den Rettungsdienst vor Ort erstversorgt.

Die Täter werden wie folgt beschrieben

  • beide männlich
  • circa 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • kräftige Gestalt
  • beide sprachen Deutsch mit Akzent
  • beide waren dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06192/2079-0.