Symbolfoto: Pixabay

Seit 2014 wächst die Zahl der Mitglieder stetig. Ende 2018 zählte der ADAC 20.724.869 Mitglieder. Ein Jahr später im Dezember 2019 waren es 21.205.353. Allein im letzten Jahr sind demnach 480.000 Personen hinzu gekommen.

-Werbung-

 

Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt aktuell bei 51 Jahren. In den Altersgruppen „30 bis 49 Jahre“ (32,5 Prozent) und „50 bis 69 Jahre“ (37,8 Prozent) finden sich die meisten Mitglieder. Momentan sind 13 Prozent jünger als 30 Jahre und 15 Prozent älter als 70 Jahre. Die durchschnittliche Mitgliedschaft dauert 21 Jahre.

Der Anteil weiblicher Mitglieder stieg um ein Prozent. Somit verteilt es sich jetzt mit 58 Prozent Männern und 42 Prozent Frauen.

Grund für den andauernden Anstieg der Mitgliederzahlen könnte die Vielfältigkeit des Mobilitätsclubs und der auf die Mitglieder angepasste Internet-Auftritt sein. Weitere Apps und ein für die Motorwelt neues Konzept sind geplant, womit der ADAC vor allem jüngere Zielgruppen vermehrt erreichen will.

Die Geschichte des ADAC

Am 24. Mai 1903 wird die „Motorradfahrer-Vereinigung“ (DMV) gegründet. Da 1911 von den mittlerweile 17.000 Mitgliedern des DMV 12.000 Wagenbesitzer sind, beschließt man den Namen in „Allgemeiner Deutscher Automobilclub“ (ADAC) umzubenennen und sich um das gesamte Gebiet der motorisierten Fortbewegung zu kümmern. Zum 10-Jährigen bestehen 1913 zählt der ADAC bereits über 20.000 Mitglieder. Aus dem „Pakt von Baden-Baden“, welcher am 24. Juli 1933 von den vier größten Clubs unterzeichnet wird, entsteht am 27. September 1933 der Einheitsclub „Der Deutsche Automobilclub“ (DDAC). Dies unterbricht die Geschichte des ADAC für fast 13 Jahre.

Im Jahr 1946 wird der ADAC erst in Bayern, dann in der gesamten amerikanischen Besatzungszone neu gegründet. 1953 feiert der ADAC die 50 Jahre und ist mit 200.000 Mitgliedern größer als je zuvor. Die magische Marke von einer Millionen Mitgliedern wird 1965 erreicht. Ein Abkommen das 1988 geschlossen wird, erlaubt dem ADAC liegengebliebene Pannenfahrzeuge in der DDR direkt am Ort der Panne zu reparieren. 2003 feiert der Club das 100-Jährige bestehen in Anwesenheit des Bundespräsidenten. Die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ wird im Jahr 2007 gegründet. Das erste Elektroauto testet der ADAC im Jahr 2011.

-Werbung-