41 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland, lassen heute bis 20 Uhr die Bevölkerung an ihrem Alltag teilnehmen.

Über den Kurznachrichtendienst Twitter berichten die Einsatzkräfte live über Einsätze und den ganz normalen Berufsalltag. Auch die Feuerwehren aus  Frankfurt und Wiesbaden nehmen am Twittergewitter teil. Unter #Frankfurt112 twittert die Berufsfeuerwehr Frankfurt und unter #NotrufWiesbaden die Kollegen aus der hessischen Landeshauptstadt.

Quelle: Feuerwehr Frankfurt

“Wir geben Einblicke in den “ganz normalen Alltag” mit Inhalten wie Dienstübernahme, Gerätepflege, Ausbildung, Bereitschaft, Sport und Einsatz”, sagt Andreas Mohn von der Pressestelle der Feuerwehr Frankfurt am Main. “Außerdem informieren wir über Einstiegsmöglichkeiten und ganz persönliche Wege zur Feuerwehr, berichten über das richtige Absetzen eines Notrufs und geben Tipps zum Verhalten im Notfall”.

Wer bundesweit die Aktivitäten der Feuerwehren mit verfolgen möchten, kann dieses über den Hashtag #112live.

Werbebanner der Firma Reifen Diehl