Der Jazz-Chor "United Voices" lädt zur traditionellen Jazz-Nacht in das Theater am Ring. Foto: Verein

Saarlouis. Der Jazz-Chor “United Voices” präsentiert am Samstag, 24. August die traditionelle Saarlouiser Jazznacht. Im Theater am Ring werden viele musikalische Gäste ihren Beitrag zum Thema liefern: “Von New Orleans nach Berlin-Jazz und Schlager der 20er Jahre”.

Die “Goldenen 20er Jahre” waren auch in Deutschland von jazzigen Klängen aus den USA geprägt. Aus dieser Zeit hat der Chor unter der Leitung von Ruth und Dietmar Strauß “ein buntes Repertoire an Jazz und Schlagern” zusammengestellt, wie der Veranstalter verspricht.

Zu den musikalischen Gästen zählen die Sänger Martin Herrmann und Lisa Helfer, das “Revueorchester 1920”, die Dixieland-Combo und Suzanne Dowaliby. Sie präsentiert frühe Songs von Cole Porter. So hat sie “I get a kick out of you” im Repertoire.

United Voices selbst hat ebenso Jazz-Klassiker von George Gershwin und Irving Berlin auf dem Programm wie die Hits der Comedian Harmonists. Begleitet wird der Chor von Patric Busch am Piano, Jörg Jenner am Bass und Kevin Naßhan am Schlagzeug.

Die Jazznacht beginnt am Samstag, 24. August, um 20 Uhr im Theater am Ring. Die Karten kosten 18 Euro, ermäßigt 10 Euro. Sie sind erhältlich bei “Bock & Seip” in Saarlouis sowie im Haarpflegehaus Lauer in Hülzweiler. An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro.