Streifenwagen Symbolfoto Blaulicht
Blaulicht Symbolbild | Foto: Meikel Dachs

Wie die Polizei Bad Kreuznach mitteilt: Zwischen Bockenau und Waldböckelheim befährt ein 39-jähriger Mann mit seinem Volkswagen Kleinbus die Landstraße 108 in Fahrtrichtung Waldböckelheim. Aus bisher ungeklärter Ursache verliert er in einer leichten Rechtskurve auf Höhe des Betriebsgeländes der Firma Musashi am Ortsausgang die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch gerät sein Kleinbus teilweise auf die Gegenfahrbahn, wobei dieser einen entgegenkommenden Ford Kombi eines 57-jährigen Mannes streift. Hiernach kommt der Volkswagen endgültig von der Fahrbahn ab und bleibt links davon in einem kleinen Waldstück liegen.

Der 39-jährige Fahrer des VW zeigt nach dem Verkehrsunfall keine Vitalzeichen mehr und wird reanimationspflichtig. Der hinzugerufene Rettungsdienst und der Notarzt beginnen sofort nach Eintreffen, gemeinsam mit der Polizei, mit den Reanimationsmaßnahmen.

Durch den ungünstigen Standpunkt des VW, in einem dichten Waldstück, muss die Person vorerst im Fahrzeug behandelt werden. Erst durch die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rüdesheim (Nahe) wird das Fahrzeug mittels hydraulischem Gerät entsprechend geöffnet, sodass der Fahrer aus dem Fahrzeug geborgen werden kann.

Jedoch müssen die Reanimationsmaßnahmen erfolglos eingestellt werden. Der 39-jährige Mann verstirbt noch vor Ort. Mit der Klärung der genauen Unfallursache ist ein externer Gutachter beauftragt worden. Die Unfallursache ist derzeit unklar. Die L108 zwischen Waldböckelheim und Bockenau musste für die Dauer der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt werden.