Das Theater am Ring ist der Platz, wenn es um Auftritte international renommierter Künstler geht, etwa wie hier des Moldawischen Nationalballetts. Foto: Moldawisches Nationalballett

Saarlouis. Das Theater am Ring ist der Vorzeigeplatz, wenn es um Kultur im Saarland geht – außerhalb der Hauptstadt. Das soll sich nun auch im Stadtbild stärker auswirken. Aus der Politik kommt daher die Forderung nach einer Straßen-Umbenennung.

Der Platz vor dem Theater am Ring soll künftig “Theaterplatz” heißen. Das Haus selbst bekäme dann die Adresse “Theaterplatz 1”. Diese Idee stammt gemeinsam von Marc Speicher, dem Vorsitzenden der CDU Saarlouis-Stadt und von Gabriel Mahren, der Chef der Grünen im Stadtrat.

Der neue Name solle ausdrücken, dass Saarlouis eine Kultur- und Theaterstadt sei, schreiben die beiden in einer Mitteilung: “Das Theater am Ring hat sich als ein kultureller Leuchtturm über die Grenzen der Stadt hinaus überregional einen Namen gemacht. In Zukunft solle dies auch in der Anschrift und einer entsprechenden Platzgestaltung zum Ausdruck kommen.” Bisher liegt das Theater in der Lothringer Straße.

Am Theater am Ring führen heimische Künstler ihre Werke auf. Es ist aber auch für Sänger und auswärtige Ensembles ein beliebter Veranstaltungsort. Etwa für das Moldawische Nationalballett.