Symbolbild Tankschiff Rhein

Am 07.März fuhr sich gegen 23:00 Uhr bei Bingen ein Tankschiff außerhalb der Fahrrinne fest. Das Tankschiff hatte 2400 Tonnen Diesel an Bord. Nach Aussage des Kapitäns habe sich in der Schiffsschraube Treibgut verfangen. Das Schiff war dadurch kurze Zeit manövrierunfähig. Das Tankschiff kam auf der Rüdesheimer Aue zum stehen.

-Werbung-

Verletzt wurde niemand. Am Schiff entstand kein Sachschaden, Ladung trat nicht aus.

Das Schiff wurde am 08. März kurz vor 08:00 Uhr durch ein Schubboot und ein Tankmotorschiff freigeschleppt. Hierfür musste das Kemptener Fahrwasser durch die Wasserschutzpolizei Mainz und Rüdesheim kurzfristig gesperrt werden. Das Tankschiff konnte anschließend nach Rücksprache mit dem zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt seine Fahrt wieder fortsetzen.

-Werbung-