Symbolfoto: Pixabay

Nachrichten Bingen | An diesem Freitagabend kam es gegen 17 Uhr in Bingen auf der Dromersheimer Chaussee in Höhe der B9 Überführung zu einem Streit zwischen einem 77 Jahre alten Binger Rollstuhlfahrer und einer 67-jährigen Spaziergängerin aus Mainz. Beide Unfallbeteiligten trafen im Nachgang unterschiedliche Aussagen.

-Werbung-

 


Nach Aussagen der Frau wurde sie von dem Rollstuhlfahrer angefahren, als sie sich gerade dehnte. Sie stürzte, woraufhin es zu dem Streit kam. Im Verlauf des Streits soll der Mann ihr noch mit seinem elektrischen Rollstuhl über das Bein gefahren sein.

Der Rollstuhlfahrer sagt jedoch, die Frau sei ohne sein Zutun vor ihm gestürzt. Aufgrund der steilen Straße habe er nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen können und habe sie daraufhin unabsichtlich angefahren.

Die Geschädigte wurde zur Behandlung in das Heilig-Geist-Hospital Bingen gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Vorfall dauern derzeit noch an.

-Werbung-