Strahlende Kinderaugen an der "Schnecke", einem der neuen Spielgeräte | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Am Freitag, 17.05.2019, fand bei den „Rheinlingen“ in Mainz-Hechtsheim die offizielle Einweihung des neuen Klettergerüsts auf der Außenanlage der integrativen Kindertagesstätte statt. Im vergangenen Jahr übergaben mehrere Mainzer Organisationen und Unternehmen großzügige Spenden an die Kita, mit denen die Anschaffung des Spielgeräts ermöglicht wurde.

Allen voran spendete der Ärztefanclub Mainz 05 e.V. den Spendenerlös des 6. Großen Gesundheitstages an die Kita. Dadurch kamen allein über 10.000 Euro zusammen.
Auch die Erlöse der von Mainz 05 hilft e.V. durchgeführten Tombola in Höhe von 1.618 Euro, eine Spende der Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung in Höhe von 5.000 Euro sowie 4.500 Euro, die der in.betrieb-Förderverein aus dem Spendenlauf „Run for Children“ bekommen hat, wurden an die Rheinlinge übergeben und für die Erweiterung des Sport- und Spielparks im Außenbereich verwendet. Zu den weiteren Spendern gehören: Die Evangelische Paulusgemeinde Mainz und das Mainzer Sanitätshaus Lammert.

Bedarfsgerechte Kletter- und Rutschspielgeräte

Die freudigen Spender*innen und Empfänger*innen auf einem der neuen Klettergerüste (von links nach rechts): Katrin Bobsin (Vorsitzende des Elternausschusses, Kita Rheinlinge), Magnus Schneider (Vorsitzender des Vorstands, Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung), Susanne Vogel (Leitung, Kita Rheinlinge), Angelika Voigt (Mitglied des Vorstands, Förderverein für die in.betrieb gGmbH e.V.), Matthias Maurer (Schatzmeister, Ärztefanclubs Mainz 05 e.V.), Dr. Wolfgang Deckers (Medienbeauftragter, Ärztefanclubs Mainz 05 e.V.), Michael Huber (Geschäftsführer, in.betrieb gGmbH), Gerhard Maurer (Mainz 05 hilft e.V.) sowie Kinder der Kita Rheinlinge | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Mit diesen hohen Zuwendungen konnte nun endlich die Außenanlage der Rheinlinge um einen Sport- und Spielpark für Kinder mit besonderen Bedarfen erweitert werden. Es fehlten bisher Kletter- und Rutschspielgeräte für unter 3-Jährige und für über 3-Jährige, die auf deren motorische Entwicklung und Körpermaße ausgerichtet sind.

Die Spielgeräte sind so konzipiert, das spezielle Seile Hilfe für die beeinträchtigten Kinder zur Verbesserung ihrer Motorik bieten. Außerdem können sie auf verschiedene Weisen von den Kindern erklettert und in ihr Spiel integriert werden. Auch die Stärkung des eigenen Körpergefühls und des Selbstbewusstseins werden dadurch gestärkt. 90 Kinder profitieren nun von den Sport- und Spielgeräten.

Große Dankbarkeit

Michael Huber, Geschäftsführer der in.betrieb gGmbH, ist begeistert: „Wir sind allen Spendern für ihr großes Engagement sehr dankbar. Ohne diese Spenden hätten wir diese so wichtige Anschaffung nicht tätigen können. Besonders unsere Kita-Kinder freuen sich enorm über die neuen Spielgeräte. Der Sommer kann kommen.“

Die “Schnecke” erfreut Jung und Alt. | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Die in.betrieb gGmbH ist ein Unternehmen zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben sowie zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft. Zudem ist sie Träger der integrativen Kindertagesstätten Rheinlinge in Mainz und Selzlinge in Nieder-Olm. Die Kitas bieten insgesamt 120 Plätze für Kinder mit und ohne Behinderung.

Beide Kitas stehen auf dem Gelände der in.betrieb. So profitieren Kinder und Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung voneinander.